Richtig Lüften im Winter: Das solltet Ihr beachten!

Wer mag schon im Winter ausgiebig lüften? Draußen die kalte Winterluft und drinnen in der Wohnung ist es gemütlich warm.

Doch gerade die trockene, frische Winterluft von draußen ist bestens geeignet, um die stickige, feuchte Heizungsluft in der Wohnung auszutauschen.

Zu hohe Luftfeuchtigkeit in den Wohnräumen kann zu Kondenswasser, beschlagenen Fensterscheiben und Schimmel führen!

Kurz, aber effektiv lüften ist im Winter angesagt, damit die Wohnräume nicht unnötig auskühlen. Das weite Öffnen der Fenster ist dabei viel effektiver als das Fenster lange zu kippen. Lüftet „quer“ durch das Öffnen gegenüberliegender Fenster, max. 5-10 Minuten. Wenn Ihr das 2mal täglich macht und dabei die Heizkörper abdreht, dann lüftet Ihr im Winter richtig.